Die
HAUSIDEEN
- COMMUNITY Schauen Sie mal rein !

www.Ferienhaus-euronat.de Das Haus
Haus und Garten
der Onlinedienst der
Zeitschrift Das Haus
 

Spezielle Bau-
Versicherungen
Immobiliensuche

excl. Immobilien
in Mallorca

Tapetentrend: Wechselstimmung    

Eigene Wandkreationen entwerfen statt vorgefertigte Muster nutzen

(fpr) Von der leuchtenden Pracht der Sommerblumen über rot-gold verfärbtes Herbstlaub bis hin zu weißer Winterlandschaft – der Jahreszeitenwechsel bringt farblich jede Menge Veränderungen mit sich. Auch in Sachen Wohnraumgestaltung führen Trends zu regelmäßiger Neuausrichtung. Stark im Kommen sind derzeit überstreichbare Tapeten, etwa von Erfurt & Sohn,  die eine gleichermaßen flexible wie individuelle Wandgestaltung ermöglichen.   

Einzigartig wandelbar
Die kreative Gestaltung der Wände zur Vollendung des persönlichen Wohnkonzepts erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die ideale Voraussetzung dafür ist eine Tapete, die sich selbst zurücknimmt und deren Oberfläche sich perfekt als Projektionsfläche eignet – wie die Rauhfaser- und Vlies-Rauhfasertapete von Erfurt. Die Rauhfaser ist Deutschlands beliebteste Tapete und gilt seit Jahrzehnten als Standard der Wandgestaltung. Nach wie vor überzeugt durch ihre vielen Vorteile: Kein anderer Wandbelag eröffnet so viele Möglichkeiten. Allein durch die verschiedene Körnung von fein bis grob wirkt sie unterschiedlich, dazu kann sie nach Belieben farbig gestrichen werden. Ob dabei die gesamte Fläche oder nur Teile bunt werden, Formen gezeichnet oder die klassische Wischtechnik angewendet wird, hängt vom ganz persönlichen Geschmack des Renovierers ab. Alles ist möglich und die Rauhfaser deshalb der Inbegriff von Individualität. Sie ist ebenso wie die Vlies-Rauhfaser eine ideale Plattform, um Möbel oder Accessoires zur Geltung zu bringen.

Hintergründig – Erfurt Tapeten geben dem Interieur den passenden Rahmen
Dezent als Kulisse angebracht, geben sie anderen Elementen die Möglichkeit, sich im Raum in Szene zu setzen und hervorzuheben. Weil sie sich optisch zurücknehmen, bilden sie einen Rahmen zum Beispiel für Vintagemöbel oder außergewöhnliche Accessoires und verbinden sich mit ihnen zu einem unkonventionellen Wohnstil. Das liegt im Trend, viele Menschen wenden sich vom perfekt durchkomponierten und vielleicht etwas kühlen Raumkonzept hin zu uneinheitlicher, dafür aber vielfältiger und persönlicher Einrichtung. Das bietet dann auch Raum für Nostalgie und Plüsch – ohne dass es altbacken wirkt. Die Dosis und die Komposition der einzelnen Elemente bestimmt die Wirkung, je nachdem, was der Bewohner für sein persönliches Wohlfühlambiente braucht. Und sollte sich das einmal ändern, ist mit etwas Farbe oder einer neuen Tapete schnell ein frischer Look kreiert. Und das immer wieder, denn sowohl die Rauhfaser als auch die Vlies-Rauhfaser sind mehrfach überstreichbar und damit für viele Jahre die ideale Grundlage, um das persönliche Wohnumfeld stets aufs Neue  zu erfinden. 

Ökologisch überzeugend
Neben den gestalterischen überzeugen beide Rauhfaser-Varianten auch durch praktische Vorteile: Sie sind in der Lage, etwaige Unebenheiten des Wanduntergrunds zu kaschieren und so eine gleichmäßige Fläche zu schaffen. Zudem sind beide selbst für ungeübte Tapezierer einfach zu handhaben, bei der Vlies-Rauhfaser fällt dank der praktischen Wandklebetechnik sogar die Einweichzeit weg. Auch unter ökologischen Aspekten sind die Alleskönner absolut zeitgemäß. Sie werden aus den natürlichen Rohstoffen (Alt-)Papier und Holzfasern ­- im Fall der Vlies-Rauhfaser auch aus Textilfasern - hergestellt und sind vollkommen frei von PVC sowie Weichmachern. Damit tragen sie zu einem gesunden Raumklima bei. Allergiker können sich die atmungsaktive und feuchtigkeitsregulierende Tapete ebenfalls ohne Bedenken nach Hause holen.

Die Rauhfaser ist ein zeitloser Wandbelag: Sie lässt sich nach Bedarf mehrfach überstreichen.
Schönes Zuhause: Mit Rauhfaser von Erfurt lassen sich individuelle Wohnwünsche einfach umsetzen. Farben und Formen sind keine Grenzen gesetzt – erlaubt ist, was gefällt.
Bilder: Erfurt

siehe auch: www.erfurt.com.

 

Altbau und Denkmalpflege Informationen und vieles mehr beim Kollegen
Architekt Konrad Fischer




Kettensägen schärfen