Die
HAUSIDEEN
- COMMUNITY Schauen Sie mal rein !

www.Ferienhaus-euronat.de Das Haus
Haus und Garten
der Onlinedienst der
Zeitschrift Das Haus
 

Spezielle Bau-
Versicherungen
Immobiliensuche

excl. Immobilien
in Mallorca

Beton und Keramik im Zusammenspiel

Alle Vorteile formschön vereint

Schön aussehen sollte sie und zur Optik des Hauses und des Außenbereichs passen. Dazu darf sie noch leicht verlegbar sowie widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse sein. Kann bietet für diese Anforderungen die passende Verbundplatte an. Betonplus besteht aus einer schönen und pflegeleichten Granitkeramik-Oberfläche, die mit einem Betonkern verbunden ist. Dadurch ist die Terrassenplatte problemlos im Splittbett verlegbar. Das Ergebnis ist ein formschönes Zusammenspiel von Beton und Granitkeramik.

Alle Vorteile in einer Terrassenplatte – so kann die heimische Terrasse dauerhaft schön erstrahlen. Die Verbundplatte Betonplus besteht aus einem drei Zentimeter dicken Betonkern. Dieser ist durch eine Kontaktschicht dauerhaft mit der zwei Zentimeter starken Granitkeramik-Oberfläche verbunden. Damit hat das gesamte Element ein hohes Eigengewicht und lässt sich einfach im Splittbett verlegen. Reine Granitkeramikplatten haben im Vergleich dazu eine zu geringe Masse und stellen somit sehr hohe Anforderungen an die Bettung der Elemente und insbesondere bei der gebundenen Verlegung an die handwerklichen Fähigkeiten des Verarbeiters. Die Verlegung von Betonplus gelingt dagegen schnell, sicher und kostengünstig. Zudem bleiben alle positiven Eigenschaften der Granitkeramik erhalten.

Die Oberfläche ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Zeitlos elegant ist Xenox-Betonplus in den beiden Farbtönen anthrazit-meliert und grau-meliert. Die feine Struktur der Oberfläche strahlt eine angenehme Ruhe aus, die nie langweilig wirkt. Mit der anderen Variante Xeton holt man sich den angesagten Shabby- oder Used-Look in den Außenbereich. Denn nicht nur im Haus ist der trendige und moderne Stil ein schöner Anblick, auch auf der Terrasse wird er dank dem wolkig-strukturiertem Farbverlauf in hellem zementgrau zum wirkungsvollen Blickfang. Zudem wird der Hersteller weitere Oberflächen-Varianten in absehbarer Zeit anbieten.

Alle Oberflächen verfügen über die gleichen Vorteile. Die Terrassenplatten sind unempfindlich gegen Kratzer. Grillpartys, Kinderfahrten mit dem Roller oder mit dem Bobby Car sowie Sonnenstuhlrücken hinterlassen keine Spuren. So bleiben die Außenplatten dauerhaft schön anzusehen. Zudem ist die Oberfläche bei Verschmutzungen durch Laub oder Erde leicht zu reinigen. Die Elemente sind widerstandsfähig gegen Schimmel, Moos, Flechten und Grünbelag. Auch im Winter macht die Verbundplatte eine gute Figur, da sie frost- und tausalzbeständig ist. Die Platten sind im Format 60 x 60 x 5 Zentimeter erhältlich.

Vorteilhafter Hingucker: Die Betonplus-Terrassenplatte vereint eine einfache Verlegung dank Betonkern mit einer schönen und widerstandsfähigen Granitkeramik-Oberfläche wie hier in der Xenox-Variante
Im Trend: Mit der Xeton-Variante holt man sich den angesagten Used-Look auf die Terrasse. Auch diese Betonplus-Variante vereint alle Vorteile von Beton und Keramik
Gelungener Aufbau: Betonplus besteht aus einem Betonkern, einer Kontaktschicht und der Granitkeramik-Oberfläche
Fotos: Kann

siehe auch: www.kann.de

 

Altbau und Denkmalpflege Informationen und vieles mehr beim Kollegen
Architekt Konrad Fischer




Kettensägen schärfen