Die
HAUSIDEEN
- COMMUNITY Schauen Sie mal rein !

www.Ferienhaus-euronat.de Das Haus
Haus und Garten
der Onlinedienst der
Zeitschrift Das Haus
 

Spezielle Bau-
Versicherungen
Immobiliensuche

excl. Immobilien
in Mallorca

Mehrgenerationenhaus – die richtige Treppe für alle Bewohner

Ein Haus, in dem mehrere Generationen zusammenleben, ist ein Ort der Gemeinschaft und des Austauschs. Aktives Miteinander und gegenseitige Hilfe werden großgeschrieben. Dazu gehören aber auch verschiedene Vorstellungen und Bedürfnisse. Individuelle Wünsche in der Einrichtung gehören ebenso dazu wie spezielle Anforderungen an die Räumlichkeiten. Für komfortables Wohnen müssen sich alle Bewohner frei von Hindernissen bewegen können. Deshalb ist auch die Wahl der richtigen Treppe besonders wichtig. Vieles ist dabei zu bedenken – die richtige Größe, Material, hohe Funktionalität und vor allem die Ästhetik. Schließlich ist die Treppe auch ein wesentliches Gestaltungselement und prägt die Architektur des Raumes. Beim Zusammenleben mit Kindern und älteren Menschen sind aber auch noch andere Faktoren für eine optimale und sichere Treppenbegehung zu bedenken. „Grundsätzlich ist bei der Treppenwahl auf hochwertige Qualität und eine fachkundige Beratung zu achten“, erklärt Eberhard Baumann von Fuchs-Treppen. „Um einen passgenauen Einbau zu gewährleisten, sollte die Planung nach individuellem Aufmaß erfolgen. Ganz wichtig ist, dass die Treppe von einem CE-zertifizierten Betrieb hergestellt wurde, da sie sonst keine baurechtliche Zulassung besitzt und im Zweifelsfall die Abnahme des gesamten Gebäudes gefährdet ist.“ Für ein harmonisches Zusammenleben der Bewohner sorgt außerdem eine geeignete Trittschalldämmung. Auch dafür gibt es Nachweise und Zertifikate, etwa einen Trittschall-Treppenpass oder ein schalltechnisches Gutachten. Den derzeit besten Schallschutz bietet das Sylomer®-Verbundsystem von Fuchs-Treppen. Es reduziert den Trittschall im Vergleich zu anderen Systemen um bis zu 30 Prozent und wirkt auch im tieffrequenten Bereich, der in der Regel als besonders störend empfunden wird. Weiterführende Informationen zum Thema Schallschutz finden Sie unter www.fuchs-treppen.de/schall.

Sicherheit für Kinder

Für kleine Kinder können Treppen besonders gefährlich sein. Ein heikler Faktor sind die Stufenzwischenräume, durch die kleine Kinder im Zweifelsfall hindurchrutschen können. Abhilfe kann durch komplett geschlossene Stellstufen geschaffen werden. Wer optisch eine moderne offene Treppe bevorzugt, kann den Zwischenraum durch Reduzierleisten aus Holz oder anderen designstarken Materialien wie Edelstahl verkleinern. So wird die Treppe sicherer und gleichzeitig wird ein schönes Gestaltungselement ergänzt. Zusätzliche Sicherheit beim Begehen bietet ein zweiter Handlauf in gut erreichbarer Höhe. Hier finden die Kinder optimalen Halt. Zudem kann er entfernt werden, sobald er nicht mehr benötigt wird. Da Kinder gern einmal die Treppe hüpfend oder zu schnell nehmen, sind rutschhemmende Stufen aus geöltem Holz oder mit mattierter Oberfläche von Vorteil. Aber auch die besonders robusten und wasserunempfindlichen Multicolor-Stufen von Fuchs-Treppen sind rutschhemmend – und gleichzeitig ein echter Hingucker.

Sicherheit für ältere Menschen

Rutschhemmende Stufen bieten auch älteren Bewohnern zusätzliche Sicherheit, da sie bei einem unsicheren Gang für mehr Halt sorgen. Ganz wichtig ist ein griffsicherer, stabiler Handlauf, an dem sich ältere Menschen besonders gut festhalten können. Ist er rund oder profiliert, kann er optimal mit der Hand umschlossen werden. Auch an einen eventuell später zu installierenden Treppenlift sollte gedacht werden. Diese können zwar fast überall eingebaut werden, einfacher und günstiger ist es jedoch, wenn man eine Treppe bereits in der Planung darauf auslegt. Bei ausreichend vorhandenem Platz ist für diesen Fall eine gerade und möglichst breite Treppe von Vorteil.

„Mit einer fachkundigen Beratung und einer passgenauen Anfertigung können die höchsten Ansprüche an eine Treppe verwirklicht werden“, betont Eberhard Baumann. Nicht nur in puncto Design wird sie den spezifischen Wünschen angepasst. Auch Funktionalität und Sicherheit werden auf die Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten, sodass sich Jung und Alt in ihrem Zuhause richtig wohlfühlen.


Foto: Fuchs Treppen
 

Altbau und Denkmalpflege Informationen und vieles mehr beim Kollegen
Architekt Konrad Fischer




Kettensägen schärfen