News Forum

Natürlich bauen – gesund wohnen

Die meisten Häuser in Deutschland sind aus Ziegel, aber auch Holz ist eine Alternative. Beide Materialien haben unterschiedliche Vorzüge. Unter dem Namen SILVACOR gibt es jetzt einen Baustoff, der alle Stärken von Ziegel und Holz zusammenführt und wegweisend für nachhaltiges Bauen ist.

(tdx) Sowohl mit Ziegel als auch mit Holz lassen sich gute Häuser bauen. Dennoch gibt es im Detail gewisse Unterschiede. Was liegt also näher, als die Vorteile beider Bauweisen in einem Baustoff zu vereinen? Mit SILVACOR ist Hörl+Hartmann – größter familiengeführter Mauerziegelhersteller in Deutschland mit den Standorten Dachau, Gersthofen, Klosterbeuren und Deisendorf – genau das gelungen. Dank massiver Ziegelstruktur mit einem einzigartigen Kern aus natürlichen Holzfasern ist SILVACOR derzeit einer der innovativsten Wandbaustoffe für Ein- und Mehrfamilienhäuser.

Ökologisch Bauen – gesund wohnen
Der größte Vorteil für Bauherren ist die Wohngesundheit. SILVACOR bringt beste Voraussetzungen für ein baubiologisch optimales Raumklima mit. Ziegel und Holz stammen vollständig aus der Natur, geben keine Schadstoffe ab und gelten als besonders ökologisch. Da Ziegel und Holz feuchtigkeitspuffernd und wasserdampfdurchlässig sind, stabilisiert sich die Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen unabhängig von äußeren und inneren Einflüssen.

Im Winter sorgt die Kerndämmung aus Holzfasern für hervorragenden Wärmeschutz. SILVACOR ist daher ideal geeignet für den Bau von Niedrigenergie- und Passivhäusern. Ein weiteres Plus: Die Innenwand strahlt keine Kälte ab, was von Bewohnern als sehr angenehm empfunden wird. Im Sommer ist der Effekt noch deutlicher. SILVACOR bietet im Vergleich zu schlanken, leichten Wänden einen besonders guten Hitzeschutz. Entscheidend ist die durchdachte Kombination von massivem Ziegel mit integriertem Holzwollkern: Schwere Stoffe mit guter Dämmeigenschaft, haben zusätzlich zu einer geringen Wärmeleitfähigkeit auch ein hohes Speichervermögen. An heißen Tagen bedeutet das, dass der Temperaturdurchgang durch die Außenwände deutlich verringert wird. Die Innenräume bleiben auch bei längeren Hitzeperioden angenehm kühl. Mit SILVACOR gebaute Häuser lassen sich ganzjährig als behaglich und wohltuend beschreiben.

Exzellente bauphysikalische Eigenschaften
Die massive Ziegelhülle schützt die Holzfasern im Dämmkern vor Beschädigung. Zudem sorgt sie für hohe Stabilität, einerseits bei der Tragfähigkeit der Wandkonstruktion, andererseits bei der Befestigung beispielsweise von schweren Wandschränken, Vordächern oder Markisen. Auch in Sachen Schallschutz kann SILVACOR überzeugen. Egal ob Straßenlärm oder steigende Geräuschkulisse: Die Außenwände sorgen für Ruhe.

Verarbeitet wird SILVACOR wie jeder andere moderne Planziegel auch. Mit einer Mörtelwalze wird Mörtel millimeterdünn auf die Ziegelreihe aufgetragen. Dieser verbindet sich mit den Ziegelstegen und bildet eine vollflächig luftdichte Schicht. Auf diese wird anschließend die nächste Ziegelreihe gesetzt. SILVACOR kann problemlos in sämtliche Richtungen auf Maß gesägt, gebohrt und geschlitzt werden. Der Dämmstoff bleibt im Ziegel.

Verantwortung für Mensch und Natur
Wer mit SILVACOR baut, legt nicht nur Wert auf ökologisches Bauen, sondern wird auch seiner Verantwortung für die Natur gerecht: Nachhaltigkeit bedeutet Bauen mit natürlichen Rohstoffen, hoher technischer Leistungsfähigkeit, enormer Langlebigkeit, geringem Energieverbrauch, Ressourcenschonung und vollständiger Recyclingfähigkeit. Mit SILVACOR legen Bauherren den Grundstein für Wohngesundheit und Nachhaltigkeit. Das gute Gefühl, in einem Haus aus natürlichen Baumaterialien zu wohnen, wird sie ein Leben lang begleiten.

Weitere Informationen unter www.hoerl-hartmann.de.

Mit SILVACOR legen Bauherren den Grundstein für Wohngesundheit und Nachhaltigkeit. Das gute Gefühl, in einem Haus aus natürlichen Baumaterialien zu wohnen, wird sie ein Leben lang begleiten. Bild: tdx/Hörl+Hartmann Ziegeltechnik/Gerd Schaller