News Forum

RITTERSCHLAG FÜR ISOTEC-KOMBIFLEXABDICHTUNG

WTA zertifiziert Innenabdichtungssystem des Sanierungsunternehmens

(bpr) WTA - diese Abkürzung steht in Fachkreisen für Bauwerkssanierung ganz hoch im Kurs. Denn in der "Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege" (WTA) arbeiten über 500 Experten - Wissenschaftler und Praktiker - aus diesem Bereich zusammen. Sie haben nach einem mehrstufigen Verfahren das ISOTEC-Innenabdichtungssystem zertifiziert - und damit dem Produkt zur innenseitigen Kellerabdichtung des Sanierungsspezialisten ISOTEC den "Ritterschlag" erteilt.

Seit den 1960-iger Jahren arbeiten in der WTA Fachleute aus den Bereichen Wissenschaft, Planung, Bauausführung und Behörden zusammen. Erkenntnisse aus Forschung, Wissenschaft und Praxis werden von der Arbeitsgemeinschaft zusammengeführt, ausgewertet und in sogenannten "WTA-Merkblättern" veröffentlicht. Außerdem werden Bauprodukte nach den Vorgaben der WTA-Merkblätter von unabhängigen Prüfungsinstituten rigoros getestet und - falls sie bestehen - von der WTA GmbH zertifiziert.

Mit der "ISOTEC-Innenabdichtung für erdberührte Bauteile" hat das Innenabdichtungs-Produkt des Sanierungsunternehmens dieses begehrte WTA-Zertifikat erhalten. Darin wird bestätigt, dass sowohl bei geringer Wassereinwirkung durch Bodenfeuchte und nichtdrückendes Sickerwasser als auch bei starker Einwirkung durch drückendes Wasser die ISOTEC-Innenabdichtung erdberührte Bauteile (wie z.B. Kelleraußenwände) zu 100 Prozent vor seitlich eindringender Feuchtigkeit schützt.

Umfangreiche Tests von Anfang an
"Es ist unser Anspruch, dass unsere Kunden immer eine hochwertige Dienstleistung mit geprüften Sanierungsprodukten erhalten", betont Horst Becker, Geschäftsführer der vor 30 Jahren von ihm gegründeten ISOTEC-Gruppe. In seinem Unternehmen werden deshalb schon seit Beginn alle Produkte von erfahrenen Ingenieuren anspruchsvollen Langzeittests unterzogen. Erst wenn die 100-prozentige Wirkung und Dichtigkeit erwiesen ist, werden sie in das ISOTEC-Produktportfolio aufgenommen. "Wenn jetzt die WTA nach unserer Horizontalsperre mit Spezialparaffin und unserem Sanierputz auch unser Innenabdichtungssystem unabhängig geprüft und zertifiziert hat, macht uns das sehr stolz", so Horst Becker. "Es gibt vor allem aber unseren Kunden die Sicherheit, dass sie bei uns Problemlösungen gegen Feuchteschäden an ihrem Haus erhalten, die eingehend und unabhängig untersucht wurden und nachhaltig wirken."

Damit diese Top-Produkte auch fachgerecht angewendet werden, schult ISOTEC seine Mitarbeiter permanent und intensiv. "Denn nur wenn sie die Sanierungsschritte und die richtige Verarbeitung der Materialien aus dem Effeff beherrschen, können wir unseren Kunden gegenüber auch den Sanierungserfolg gewährleisten", betont Horst Becker.

Mehrstufige Innenabdichtung macht feuchte Keller trocken
Bei der nun WTA-zertifizierten ISOTEC-Innenabdichtung wird im ersten Schritt die Kelleraußenwand innenseitig mechanisch vorbereitet, um eine tragfähige Oberfläche für die eigentliche Abdichtung zu erzielen. Anschließend werden ein Spritzbewurf und ein spezieller Dichtputz aufgebracht. Im vierten Schritt kommt die ISOTEC-Kombiflexabdichtung in zwei Lagen zum Einsatz, bevor schließlich ein Schutzputz zum mechanischen Schutz der Innenabdichtung aufgebracht wird. Auch der Wand-Sohlen-Anschluss, der Übergangbereich zwischen Kellerbodenplatte und Außenwänden, wird bei diesen Schritten eingebunden, um eine nahtlose Abdichtung zu gewährleisten.

Den Keller von innen dauerhaft abdichten Foto: ISOTEC GmbH/Cornelis Gollhard/bpr