News Forum

FUGENLOS, ATTRAKTIV, HOCHWERTIG UND PFLEGELEICHT

Achtung: Dieser Artikel bereits mehrere Monate alt und ggf. nicht mehr aktuell.

Handwerkliche Innovation: Garant für 50 Jahre Barit

Die Barit Kunstharz-Belagstechnik GmbH mit Sitz in Esslingen am Neckar ist seit 1970 im Bereich der kunstharzgebundenen Bodenbeläge tätig und feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Die hochwertigen fugenlosen Bodenbeläge auf Basis von Epoxid- sowie Polyurethanharz können individuell für nahezu jedes Objekt angefertigt werden. Das Material eignet sich hervorragend für Industriehallen, Ausstellungsflächen, Designobjekte, Großküchen, Reinräume und öffentliche Gebäude aller Art. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Thema „Green Building“ (DGNB, Leed). Barit ist bundesweit sowie im angrenzend europäischen Ausland tätig.

Zu Barits Referenzobjekten zählen unter anderem der perlweiße Museums-Terrazzo der Wirtschaftsuniversität in Wien, der lasergrüne Master-Terrazzo der TU in Dresden oder der telegraue Gussboden des Museums unter Tage in Bochum. Besondere architektonische Akzente lassen sich dabei mit der Wahl der Körnung setzen. Barit bietet ein umfassendes Leistungsprogramm, beginnend mit der Planung über den Abbruch des alten Bestandsbodens hin zum Einbau der kompletten Bodenkonstruktion mit allen Estrichvarianten und der Lieferung eines Entwässerungssystems wie z.B. bei Großküchen der Fall.

Gerade bei Großküchen legt Barit stets ein besonders großes Augenmerk auf den Aspekt Dichtigkeit. Daher erfüllen Barit-Böden die DIN 18534 – 1 sowie 3, ihre Oberen Verbundabdichtungen verfügen zudem auch über ein allgemein bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Alle erforderlichen Brandschutzprüfungen und Prüfzeugnisse, die für kunstharzgebundene Bodenbeläge verlangt werden können, liegen ebenfalls vor. Der Küchenboden von Barit wird der höchsten Brandschutzklasse (Bfl-S1, schwer entflammbar, schwach qualmend) zugeordnet. Das Unternehmen ist bundes- und europaweit erfolgreich tätig.

Gegründet wurde Barit im Januar 1970 von Gunter Bartel und seiner Frau Ursula, die bis heute die Finanzen leitet. Seit 2010 führen Sohn André Bartel und dessen Frau Dr. Gabriele Bartel-Lingg das Geschäft. Aufgrund der sehr langjährigen Betriebszugehörigkeit der 30 Mitarbeiter von durchschnittlich 12,5 Jahren besteht ein wertvoller Erfahrungsschatz. Diesen nutzt Barit, um eigene Patente anzumelden und ihr Wissen in die Entwicklung von Innovationen zu investieren. Durch das Vorantreiben von Forschungsprojekten arbeiten die Esslinger aktiv an der Umsetzung branchenbezogener Zukunftsvisionen, wie bei der Großküche 4.0. Die 50-jährige Geschichte des Familienunternehmens untermauert, dass Qualität und Fachkompetenz, gepaart mit Innovationsgeist sowie Ehrlichkeit ein Garant für die lange Existenz und Zukunftsfähigkeit einer Firma sind.

Weitere Infos im Internet unter www.barit.de

Seit einem halben Jahrhundert steht die Barit Kunstharz-Belagstechnik für hochwertige Qualität im Bereich der kunstharzgebundenen Bodenbeläge. Von Gunter Bartel im Januar 1970 gegründet, führen seit 2010 Sohn André Bartel und dessen Frau Dr. Gabriele Bartel-Lingg die Barit GmbH in Esslingen. Im Foto das Unternehmerpaar bei den Jubiläumsfeierlichkeiten. Mit Qualität, Innovationen und Ehrlichkeit steuern sie das Familienunternehmen sicher ins nächste Jahrzehnt. Foto: Barit