News Forum

Putzträgerplatten für außen und innen

Herz aus Glas

Eine wichtige Anforderung an moderne Baumaterialien ist heute die Umweltfreundlichkeit. Die nichtbrennbare Sto-Trägerplatte besteht zu 88 Volumenprozent aus recyceltem Altglas und eignet sich als Putzträgerplatte an der Fassade und im Innenraum. Trotz ihres geringen Gewichts verfügt sie über hohe Tragkraft. Ihre Verarbeitung verläuft einfach und schnell.

„Die Sto-Trägerplatte besteht aus Recyclingglas, das im üblichen Recyclingprozess nicht eingearbeitet werden kann“, erklärt Dr. Eike Messow, Leiter Nachhaltigkeit bei Sto. „Wir haben damit nicht nur ein Produkt aus 88 Volumenprozent Altglas, sondern sind auch ein Problemlöser für das Altglasrecycling.“

In einem mehrstufigen Produktionsprozess gewinnt ein Unternehmen der Sto-Gruppe mit 25 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet Blähglaskügelchen in unterschiedlichen Größen bis zirka zehn Millimeter. Sie sind extrem leicht, bruchkornfrei, wärme- und schalldämmend, druckstabil, säurebeständig, nichtbrennbar und werden zusammen mit strapazierfähigem Glasfaser-Armierungsgewebe zu Putzträgerplatten verpresst.

Leicht und stark

Die in Formaten bis 2400 x 1200 x 20 mm erhältliche Platte ist nichtbrennbar, frostsicher und diffusionsoffen. Sie verfügt über eine geringe thermische und hygrische Dehnung, das heißt, sie dehnt sich auch bei zunehmender Wärme oder Feuchtigkeit kaum aus. Damit eignet sie sich bestens für den Einsatz an der Fassade und im Innenraum. Mit einer Rohdichte von nur zirka 500 Kilogramm pro Kubikmeter bringt sie bis zu 65 Prozent weniger auf die Waage als zementgebundene Putzträgerplatten. Das erleichtert die Montage und minimiert Verarbeitungsfehler. Dennoch verfügt die Sto-Trägerplatte über eine hohe Tragkraft. So eignet sie sich auch als Träger von keramischen Bekleidungen oder Klinkerriemchen.

Einfach zu verarbeiten

Die Verarbeitung ist sehr einfach. Die Platten werden stumpf gestoßen im Versatz montiert, der Zuschnitt erfolgt mit Cutter oder Säge. Optional gibt es die üblicherweise auf Metall- oder Holzuntergründen mit Edelstrahlschrauben fixierte Platte auch mit vorgefertigten Vertiefungen zur Verdübelung. Damit lassen sich sogar nicht tragfähige Untergründe ausgleichen und für einen sicheren Wandaufbau vorbereiten. Die Platte kann auch bei der Verarbeitung von StoTherm-Systemen eingesetzt werden; zum Beispiel, wenn eine Jalousieschürze gefertigt und in die Dämmebene eingebaut werden soll. Außen erhalten die Platten zusätzlich eine vollflächige Gewebearmierung.
 

Mit dem Cuttermesser lässt sich die beidseitig mit Gewebe armierte Platte einfach zuschneiden. Foto: Martin Baitinger / Sto SE &/ Co. KGaA
Aufgrund des geringen Gewichts ist die Verarbeitung der Platten leicht. Foto: Martin Baitinger / Sto SE &/ Co. KGaA