News Forum

Ein neues Gesicht für den Garten

Viele Gestaltungsmöglichkeiten für draußen

Der Frühling ist die Zeit des Wachsen und Neuentstehens. Das Gras sprießt, die Blumen recken ihre Köpfchen aus der Erde und an den Bäumen treiben die Blätter aus. Zeit auch, um dem eigenen Garten ein neues Gesicht zu geben. Hierfür gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Neben Außenplatten für die Terrasse, kann man mit Pflastersteinen, Mauersystemen, Palisaden oder Stufenelementen ganz nach den eigenen Vorstellungen und Vorlieben gestalten.

Über 70 Prozent der Deutschen verbringen laut einer Umfrage der  GfK ihre Zeit am liebsten im heimischen Grün. Dazu gehört neben dem Entspannen, Grillen oder der Familienzeit vor allem die Gartenarbeit. Blumen- und Gemüsebeete anlegen, Bäume beschneiden sowie Gemüse oder Obst ernten, sind genauso ein Teil wie das Gestalten von Mauern oder Wegen. Dafür gibt es viele Möglichkeiten, um dem Garten einen persönlichen Stempel aufzudrücken.

 

Für die Gartenplanung braucht man Ruhe und Zeit. Welche Bereiche sollen in neuem Glanz erstrahlen? Welcher Stil darf in den Garten einziehen und was benötigt man dazu? Die Elemente sollten darum auch robust gegen Witterungseinflüsse, leicht zu reinigen und alltagstauglich sein. Denn so hat man lange Freude an seinem Lieblingsplatz. Besondere Hingucker für den Garten sind Mauern und Stufen. Sie verleihen dem Grün ein besonderes Etwas. Ist die Wahl getroffen, kann es mit der Arbeit losgehen.

 

Mauern können mehr als nur Hänge abstützen oder für Abgrenzungen sorgen. Mauerelemente werden zu Sitzgelegenheiten oder lassen sich einfallsreich bepflanzen. Darüber hinaus geben sie dem Außenbereich auch eine Struktur. Für die Gestaltung gibt es vielerlei Möglichkeiten. Ein modern-elegantes Bild erhält man mit der Vanity-Mauer von Kann. So sind kleine Begrenzungsmauern, Hochbeete und sogar komplette Einfriedungen möglich. Zum System gehören auch Pflaster, Außenplatten sowie Stufen. Somit gelingt ein klares und stilvolles Gesamtbild. Wer mehr dem Charme alter Bruchsteinmauern verfällt, gestaltet den Garten mit der Vermont-Bruchsteinmauer. Die gebrochene Oberfläche und die charakteristischen Farben sorgen für lange Wohlfühlatmosphäre. Zur Produktfamilie gehören Via Leano-Pflaster, -Stufen und -Palisaden. Schnell aufgebaut sind übrigens die „Klassiker“ Gala Flair und Dorill. Letzteres System fängt das Gelände ab und sieht zudem gut aus, denn die Elemente lassen sich einfach bepflanzen. Das gilt auch für den begrünbaren Pflanzstein Gala Flair, mit dem sich große Aufbauhöhen realisieren lassen.  Damit man lange Freude an den verschiedenen Mauern und Böschungsbefestigungen hat, sollten die Elemente am besten von einem Fachmann aufgebaut werden. 

 

Gibt es im Garten Höhenunterschiede, die bequem und vor allem trittsicher ausgeglichen werden sollen, ergeben sich mit Stufenelementen zahlreiche Optionen. Auch hier gibt es für jeden Geschmack passende Systeme: zeitlos-urbaner Schick etwa mit Vios und Stratos sowie der natürliche Landhaustil von Via Leano oder die mediterrane Gemütlichkeit von La Tierra. Alle Elemente sind Teile einer Familie, die durch Pflaster oder Außenplatten sowie Palisaden ergänzt werden können.

Viele Ideen für den Garten gibt es auf den neu gestalteten Internetseiten von Kann unter www.kann.de. Hier lässt sich leicht der nächstgelegene Fachhandel recherchieren. Auf der Website findet sich auch der Terrassen- und Weggestalter, mit dem man online den Garten auf dem PC oder Smartphone gestalten kann und sich vorab schon ein schönes Bild vom neuem Gesicht des Garten machen kann.

siehe auch: www.kann.de

1. Mehr als nur eine Abgrenzung: Mauersysteme geben dem Außenbereich eine individuelle Struktur. Viele Elemente sind begrünbar oder können als Sitzgelegenheiten dienen. Es gibt für jeden Geschmack unterschiedliche Mauern im eleganten oder rustikalten Stil – wie Vanity oder Vermont. Bepflanzbare Klassiker sind Gala Flair uind Dorill. hier: Vermont-Bruchsteinmauer
2. Höhenunterschiede überwinden: Zeitlos-elegant und be-quem gelingt dies mit Stufenelementen wie etwa Vios und Stratos. Natürlicher Landhausstil zieht durch die Via Leano-Elemente in den heimischen Garten ein. hier: La Tierra-Stufen Bilder: Kann KG