News Forum

Praxistipp: Die Heizungsanlage als verlässlicher Partner

Heizungswartungsvertrag sorgt bei geringem Aufwand für energieeffizientes, sicheres und kostengünstiges Heizen
 
Die Energiepreise sind derzeit so hoch wie lange nicht; Heizen wird schnell zur extrem teuren Angelegenheit. Das ist vor allem dann besonders ärgerlich, wenn vermeidbare Ausgaben anfallen, weil das Heizungs¬system mangels regelmäßiger Wartung mehr Energie verbraucht als nötig. Abhilfe schafft ein Wartungsvertrag für die Heizungsanlage. Ein Experte von BayWa Haustechnik klärt auf.
 
„Dass eine schlecht oder gar nie gewartete Heizung auf Dauer mehr Energie verbraucht als nötig und so die Heizkostenrechnung übermäßig erhöht, wissen die Wenigsten“, sagt Thomas Kremser von der BayWa Haustechnik GmbH. Dabei sollte die Wartung des Heizsystems bei jedem Besitzer regelmäßig auf der Agenda stehen, schließlich kommt eine Heizungsanlage in jedem Winter auf eine Vielzahl an Betriebsstunden. Bei einem Auto würde jeder Besitzer regelmäßige Werkstatt-Termine bei vergleichbarer Betriebszeit wahrnehmen; bei der Heizung wird dies aber häufig vergessen oder schlicht nicht beachtet. „Dabei benötigt jedes System, egal ob Auto oder Heizung, eine regelmäßige Kontrolle, um fehlerfreies, energieeffizientes und sicheres Funktionieren zu garantieren“, sagt Kremser. Hier setzt der Heizungswartungs-vertrag an: Ein Fachbetrieb für Sanitär, Heizung und Klima (SHK) wie die BayWa Haustechnik GmbH nimmt den Kunden die Verantwortung ab, regelmäßig an die Heizungswartung denken zu müssen und gewährleistet zugleich, dass die Kontrolle fachgerecht stattfindet. Vereinfacht gesagt: Einmal abgeschlossen, kümmert sich der Fachbetrieb um die regelmäßige Wartung des Systems – er behält im Blick, wann die nächste routinemäßige Prüfung ansteht, in der Regel einmal jährlich außerhalb der Heizperiode, und tritt rechtzeitig für die Terminfindung in Kontakt zum Kunden. 
 
Weitere Vorteile des Heizungswartungsvertrags
Nicht nur beim Auto leidet die Sicherheit der Technik, wenn die Wartung vernachlässigt wird, sondern auch die Heizung kann ohne regelmäßige fachgerechte Wartung ein Sicherheitsrisiko für Menschen sein. Daneben liegt das Augenmerk auf Energieeffizienz und Kostenersparnis: Werden alle Teile des Heizungssystems stets fachgerecht geprüft und optimiert, reduzieren sich Energieverbrauch und CO2-Emission der Anlagen auf das Notwendigste. Ebenso wird der Verschleiß von Teilen verringert. Dafür kommen bei der Wartung Funktionsprüfungs-, Einregulierungs-, Nachstell-, Auswechsel-, Schmierdienst- und Reinigungsarbeiten sowie der Austausch von Verschleißteilen zum Einsatz. „Am Ende freut sich neben der Umwelt auch der Geldbeutel über die Wartung, da überschüssige Heizkosten wegfallen“, erklärt der BayWa Experte. 

siehe auch: BayWa
 

Gut für Geldbeutel und Natur: Ein Heizungswartungsvertrag bei einem Fachbetrieb wie der BayWa Haustechnik GmbH stellt die regelmäßige und fachgerechte Wartung eines Heizsystems sicher. Das verringert Heizkosten sowie Energieverbrauch und CO2-Emissionen des Heizungssystems. © BayWa Haustechnik GmbH