News Forum

HYBRIDHEIZUNG: SO GELINGT DER UMSTIEG

Perfekte Anschlusstechnik für Wärmeerzeuger

Moderne Hybridheizungen mit erneuerbaren Energien vereinen die Vorteile unterschiedlicher Heizsysteme. Das reduziert Heizkosten und schont das Klima. Die perfekte Anschlusstechnik für Wärmerzeuger großer Marken liefert Watts Industries. Dabei deckt das Unternehmen aus Landau in der Pfalz das gesamte Spektrum ab – von der Wärmeübergabe über die Heizungsregelung bis zur Trinkwarmwasserbereitung. In der neuen „Broschüre Wärmeerzeugeranbindung in Hybridheizungen“ informiert Watts über die gängigsten Hybridsysteme, stellt seine Lösungen dafür vor und führt die entsprechenden Fördermöglichkeiten auf.

Hybridheizungen sind auf dem Vormarsch. Dies können unter anderem eine Gas-Brennwertheizung oder ein Holzpelletkessel in Kombination mit einer Wärmepumpe oder Solarthermie oder eine Wärmepumpe mit Solarthermie sein. Mit staatlichen Zuschüssen lassen sich die im Vergleich zu herkömmlichen Heizystemen höheren Investitionskosten abfedern. Sie liegen je nach Heizsystem bei 30 - 45 Prozent. Wird eine alte Ölheizung ersetzt, sind sogar bis zu 55 Prozent Zuschuss möglich.

Ganz egal, ob man die Kraft der Sonne nutzt oder lieber auf Holz, Wasser, Luft oder Erdsonden als Energieträger setzt: Watts Industries, Landau/Pfalz, bietet die passenden Anschlusstechniken für jedes Hybridsystem von der Wärmeübergabe über die Heizungsregelung bis zur Trinkwasseraufbereitung. Die breite Palette perfekt aufeinander abgestimmter Komponenten und modularer Systeme vereinfacht dabei Planung und Montage.

Geht es zum Beispiel um den Transport von Flüssigkeiten, ist Watts mit seinem Rohrsystem Microflex zur Stelle. Es besteht aus flexiblen, vorisolierten und selbstkompensierenden Rohren. Einzigartig an Microflex ist der stoßfeste, geriffelte, doppelwandige Außenmantel  nach dem Prinzip „geschlossene Kammer“, welcher einen guten Schutz für die Isolierung und die Mediumrohre gewährleistet. Der zwischen Rohr und Außenmantel liegende vernetzte PE-X-Schaum weist sehr gute Dämmeigenschaften auf. Microflex ist als erdverlegtes Rohr einsetzbar in den Bereichen Heizung, Sanitär und Kühlung.

Für den hydraulischen Abgleich hat Watts das neue statische Abgleich- und Strangregulierventil Idroset Series CF im Programm. Es ist einfach zu installieren und zu bedienen. So lässt sich der Volumenstrom mit einem Handrad blitzschnell einstellen und der Durchfluss ohne zusätzliches Messgerät durch eine integrierte Anzeige in Echtzeit ablesen. Dank schneller Kalibrierung ist Idroset nach 15 Sekunden einsatzbereit. Der Ventilkörper ist eine robuste Konstruktion aus Messing und Verbundmaterial.

Der Heizkreisverteiler HKV2013A-AFC, ein Rundrohrverteiler aus Edelstahl mit automatischer Durchflussregelung, versorgt zwischen zwei bis zwölf Heizkreise. Der Durchfluss jedes Heizkreises lässt sich stufenlos zwischen 30 und 300 Liter pro Stunde einstellen. Dafür sorgen Regulierventile mit Absperrfunktion im Rücklauf. Außergewöhnlich ist der maximale Betriebsdruck von bis zu 10 bar, die zulässige Betriebstemperatur liegt zwischen -5 Grad und +70 Grad.

Watts-Pumpengruppen sorgen dafür, dass das durch Wärmepumpe, Blockheizkraftwerk und Co. erwärmte Heizungswasser zuverlässig an die Verbraucher verteilt wird. Die kleine Pumpenbaugruppe HK/HKM20 bietet bis zu 55 kW „Leistung“ bei einer Größe von einem DIN A4 Blatt. Sie besitzt ein patentiertes Isolationskonzept, das die elektronischen Bauteile von der Hydraulik trennt und somit eine thermische Belastung dieser Komponenten verhindert. Neben Produkten für die Wärmeverteilung und Raumtemperaturregelung im Haus bietet Watts eine komplette Smart-Home-Steuerung für Heizung/Kühlung,  Licht und mehr an.

Das Portfolio wird ergänzt durch ein umfangreiches Zubehörprogramm und ergänzende Systeme wie verschiedene Sicherheits- und Rohrleitungsarmaturen bis hin zu Regelstationen und weiteren Komponenten für die Anbindung von Wärmeerzeugern. Watts ist somit jederzeit in der Lage, optimal aufeinander abgestimmte Produkte aus einer Hand anzubieten.

In einer Broschüre informiert Watts jetzt ausführlich über Hybridheizungen, dazugehörige Anschlusstechnik und staatliche Zuschüsse. Sämtliche Watts-Bauteile im Zusammenhang mit Hybridheizungen sind in der  Förderung eingeschlossen.

Fachplanern und Handwerkern offeriert Watts darüber hinaus umfangreiche Unterstützung in der Installations- und Betriebsphase. Technische Datenblätter, Montage-, Betriebs- und Wartungsanleitungen stehen auf der Watts-Homepage zum Download bereit. Aussagekräftige Ausschreibungstexte findet man auf www.ausschreiben.de/katalog/watts. Passgenaue, kundenspezifische Ausführungen für OEM-Kunden „just in time“ runden das Leistungsspektrum des Landauer Unternehmens ab.

siehe auch: https://wattswater.de/

In der neuen Broschüre „Wärmeerzeugeranbindung in Hybridheizungen“ informiert Watts Industries über die gängigen Hybridheizsystme wie zum Beispiel Gas-Brennwertheizung oder Holzpelletkessel in Kombination mit Wärmepumpe und die dafür passenden Anschlusstechniken. Watts selbst liefert für jedes hybride System die passenden Bauteile. Zudem werden in der Broschüre die staatlichen Zuschüsse thematisiert.
Für den hydraulischen Abgleich hat Watts das neue statische Abgleich- und Strangregulierventil Idroset Series CF im Programm. Es ist einfach zu installieren und zu bedienen. So lässt sich der Volumenstrom mit einem Handrad blitzschnell einstellen und der Durchfluss ohne zusätzliches Messgerät durch eine integrierte Anzeige in Echtzeit ablesen. Dank schneller Kalibrierung ist Idroset nach 15 Sekunden einsatzbereit. Fotos: Watts Industries