News Forum

Einfach. Hygienisch. Nachhaltig.

Atlas Neo Sensor – die berührungslose Armatur für die Küche

Kontaktlose Armaturen sind die Zukunft. Und zwar nicht nur für öffentliche Waschräume und unter dem Hygieneaspekt. Insbesondere im Küchenalltag gibt es viele Situationen, in denen Hände die Armatur besser nicht berühren sollten – etwa nach dem Teigkneten oder dem Schneiden von frischem Fleisch. Die neue Atlas Neo Sensor von Franke ist zugleich ein Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit: Sie lässt sich berührungslos über einen Sensor aktivieren und stoppen – selbst mit eingeseiften Händen. Zudem wird der Wasserfluss automatisch nach 30 Sekunden deaktiviert. So wird Wassersparen zum Kinderspiel. Alternativ lässt sich die Atlas Neo Sensor klassisch über einen seitlichen Hebel bedienen. Ihr Look ist zeitlos schön, besonders edel wirkt die massive Edelstahlarmatur in Industrial Black. 

Backen, Fisch zubereiten, Rote Bete häuten – nach dem Händewaschen muss oft gleich die komplette Armatur geputzt werden. Auch Bakterien und Viren tummeln sich gern da, wo ungewaschene Hände im Alltag anfassen müssen. Abhilfe schafft hier die berührungslose Atlas Neo Sensor von Franke: Über einen seitlich integrierten Infrarot-Bewegungssensor wird der Wasserstrahl mit einer einfachen Handbewegung aktiviert und deaktiviert – das ist äußerst hygienisch und die Armatur bleibt tadellos sauber. Der Wasserfluss lässt sich schnell und kontaktlos auch mit eingeseiften Händen stoppen, nach spätestens 30 Sekunden wird er automatisch deaktiviert. So ist es kinderleicht, Ressourcen zu schonen: Wasser, Energie und Geld. 

Um eine ungewollte Aktivierung zu verhindern, hat der Sensor einen Erfassungsradius von 5-10 cm – und ist doch ausreichend, dass Groß und Klein ihn problemlos nutzen können. Im Unterschrank wird eine batteriebetriebene Kontrollbox installiert. Hier lässt sich die Wärme einstellen bzw. regulieren, etwa eine angenehme Temperatur zum Händewaschen. Unter ökologischen Gesichtspunkten ist kaltes Wasser übrigens die optimale Wahl. Mit der vorab definierten Wassertemperatur ist die kontaktlose Nutzung der Atlas Neo Sensor auch für Kinder absolut sicher. Alternativ besitzt die Atlas Neo Sensor einen klassischen Bedienhebel, mit dem sich die Temperatur jederzeit präzise einstellen und nach Bedarf ändern lässt. 

Optisch überzeugt die Armatur mit ihrem zeitlos geradlinigen Design, dank des hohen Auslaufs lassen sich auch große Töpfe gut befüllen. Die massive Edelstahl-Armatur mit ihrem radial gebürsteten Finish ist robust und langlebig, besonders edel wirkt sie in Industrial Black. Es gibt sie in den Ausführungen Festauslauf und Zugauslauf. Ein Kugelgelenk in der Zugauslauf Variante macht dabei die Bewegungen ergonomisch und verhindert, dass der Schlauch sich verdrehen kann. Beide Modelle sind mit dem innovativen Laminar-Strahlregler ausgestattet. Dieser kommt ohne Luftverwirbelungen aus und erzeugt so einen kristallklaren und leisen Wasserstrahl. Spritzer rund um die Spüle werden reduziert und es muss noch weniger geputzt werden. So ist die Atlas Neo Sensor von Franke in jeder Hinsicht ein Upgrade für die Küche: hygienisch und pflegeleicht, einfach zu bedienen, ressourcenschonend und zeitlos schön. 

siehe auch: www.franke.de/sensor
 

Die berührungslose Armatur von heute: Zeitlos schön und hygienisch präsentiert sich die neue Atlas Neo Sensor von Franke. Besonders edel wirkt sie in der Ausführung Industrial Black.
Die massive Edelstahlarmatur Atlas Neo Sensor ist auch ein Vorbild in puncto Nachhaltigkeit: Der Wasserfluss lässt sich selbst mit eingeseiften Händen berührungslos stoppen und später wieder aktivieren.
Die Bedienung ist kinderleicht und sicher: Über den seitlich integrierten Infrarot-Bewegungssensor wird der Wasserstrahl der Atlas Neo Sensor berührungslos aktiviert und deaktiviert, die Temperatur ist voreingestellt. Nach spätestens 30 Sekunden stoppt der Wasserfluss automatisch.
Berührungen waren schon immer ein natürliches Bedürfnis. Doch Bedürfnisse können sich ändern. Backen, Teig kneten oder Fleisch schneiden – es gibt viele Situationen in der Küche bei denen man die Armatur besser nicht berührt. So bleibt die Atlas Neo Sensor stets tadellos und hygienisch sauber.
Optisch überzeugt die Atlas Neo Sensor mit ihrem zeitlos geradlinigen Design, dank des hohen Auslaufs lassen sich auch große Töpfe und Schüsseln gut befüllen.
An der batteriebetriebenen Kontrollbox wird die Wassertemperatur eingestellt und geändert. Die Box lässt sich einfach und schnell im Unterschrank montieren. Fotos: Franke GmbH