News Forum

Solarpark Lauperath versorgt die Region nun mit Ökostrom

Projektpartner starten das Solarkraftwerk mit dem Anschluss ans Stromnetz

Der Solarpark Lauperath ist offiziell an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Mit seiner Leistung von acht Megawatt peak (MWp) wird die Anlage nun damit beginnen rund acht Millionen Kilowattstunden grünen Strom im Jahr zu produzieren. Sie kann damit knapp 2.300 Haushalte versorgen. Gemeinsam nahmen die Projektpartner Enovos Renewables, WES Green und Südeifel Strom den Solarpark in Betrieb. Mit dem Netzanschluss des Solarparks Lauperath wurde eines von mehreren Projekten in der Eifel realisiert.

Umgesetzt wurde das Projekt in enger Abstimmung mit Verbands- und Ortsgemeinde. Die Anlage besteht aus zwei Bauabschnitten. Der erste verfügt über eine Leistung von 4,5 MWp und wurde bereits Ende März in Betrieb genommen Der zweite Bauabschnitt mit weiteren 3,5 MWp wurde nun mit der Inbetriebnahme der Gesamtanlage fertiggestellt. Auf acht Hektar Grünland in Hanglage wurden insgesamt 21.621 Solarmodule und 53 Wechselrichter für die Anlage verbaut. Mehrheitseigentümer und Betreiber ist Enovos Renewables aus Saarbrücken, die 60 Prozent der Anteile hält, die anderen 40 Prozent werden von der Südeifel Strom eG gehalten.

Die Region leistet mit der Anlage einen erheblichen und notwendigen Beitrag zur Energiewende und positioniert sich als einen Vorreiter beim Ausbau erneuerbarer Energien. Weitere Schritte sollen folgen. Im nördlichen Bereich der Verbandsgemeinde Südeifel sind weitere Projekte mit einer Gesamtstromerzeugung von bis zu 200 Megawatt peak geplant.

„Für Enovos ist die Errichtung des Solarparks Lauperath eine von vielen PV-Initiativen des Unternehmens in der Region Südeifel und ein Beweis dafür, dass wir mit unserer Mission, die erneuerbaren Energien weiter auszubauen, ernst machen. Gemeinsam mit der WES Green und regionalen Akteuren arbeiten wir an der Entwicklung und Realisierung zahlreicher weiterer Projekte. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf unserer Kernregion Saarland und Rheinland-Pfalz“, betont Marc André, Geschäftsführer der Encevo Deutschland GmbH, die Gesellschafterin der Enovos Renewables ist.

„Mit unseren beiden technisch und finanziell starken Partnern Enovos und WES Green konnten wir ein gemeinschaftliches Vorzeigeprojekt umsetzen, das uns die Möglichkeit eröffnet, als Genossenschaft weiter zu wachsen.  Wir haben ein zukunftsweisendes und wirtschaftliches Projekt umgesetzt, mit dem wir die Energiewende voranbringen und eine Rendite für unsere Mitglieder erzielen“, erklären Volker Becker und Mario Brüders für den Vorstand der Südeifel Strom eG. Insgesamt verfügt die Genossenschaft nun über eine Erzeugungskapazität von rund 15 Megawatt peak. Innerhalb ihres Portfolios von insgesamt 16 Solarprojekten ist der Solarpark Lauperath die größte Anlage, an der die Genossenschaft beteiligt ist oder die sie komplett selbst besitzt.

„Wir haben in der Region eine sehr leistungsfähige Anlage entwickelt und gebaut, die trotz zu berücksichtigender Corona-Rahmenbedingungen fristgerecht erstellt wurde. Durch die hervorragende Zusammenarbeit aller beteiligten Projektpartner konnten wir die technischen Herausforderungen und besonderen geologischen Gegebenheiten meistern. Der neue Solarpark stellt einen wichtigen Baustein dar, um die Energiewende weiter voran treiben zu können.”, erläutert Horst Schneider, Geschäftsführer der WES Green GmbH.
 

Solarpark Lauperath