Ofeneinbau wie finanzieren?

Kaminofen, Schwedenofen, Kachelofen, Kamin, Schornstein, Edelstahlschornstein, Betrieb, Tipps und Tricks

Moderatoren: Jenne, Quasimodo

Antworten
Gerda4
Beiträge: 2
Registriert: Di 9. Apr 2019, 08:41

Ofeneinbau wie finanzieren?

Beitrag von Gerda4 »

Hallo zusammen,

in der Stadt ist die Verwendung eines klassischen Ofens im Haus fast immer verboten und extrem kostspielig. Das ist auf dem Land auch nicht mehr wirklich anders, wenn ich hier die Investitionen und die tollen Folgekosten durch den "Schornsteinfeger" bedenke. Wie finanziert ihr den Ofeneinbau (Kachelofen) Privat oder lieber durch einen Kredit?
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 414
Registriert: Mi 28. Nov 2007, 20:59
Wohnort: Hessen

Re: Ofeneinbau wie finanzieren?

Beitrag von Peter »

auf Kredite hab ich mich nie eingelassen, bin ja keine Bank. Ich hab Verpflichtungen. meine "Kohle" war immer nach Abschluss der Arbeiten fällig. Ob der Kunde ein Kredit aufgenommen hatte - entzieht sich meiner Kenntniss. Da der Betrag vorher bekannt war, konnte Kunde bereits im Vorfeld tätig werden.

wenn du als Ofenbauer Kredite zum Ofen gibst, wie willst davon Leben? du hast Verpflichtungen, Wareneinkauf Löhne usw. Hast da paar Ausfälle bist ruckizucki pleite
____________
Gruß Peter
Benutzeravatar
Quasimodo
Moderator
Beiträge: 1404
Registriert: So 11. Nov 2007, 12:19
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Ofeneinbau wie finanzieren?

Beitrag von Quasimodo »

Servus,

na ja, wer das Geld hat, zahlt den Ofen aus eigener Tasche. Wer nicht, muss es halt bleiben lassen oder finanzieren, was beim aktuellen Zinsniveau allerdings ja nicht dramatisch ist.
Bei mir war der Invest in einen Grundofen Teil eines massiven Umbaus des ganzen Hauses. Dementsprechend also ein Teil der Gesamtfinanzierung.

Kommt also immer drauf an.

LG Quasimodo
Nunc est bibendum!
Antworten