Seite 1 von 1

Gartenhaus für den Fernseher für EM/WM

Verfasst: Mo 7. Jan 2019, 14:23
von Herber
Für den neuen Fernseher im Garten möchte ich gerne ein Häuschen bauen. Dann muss ich den nicht immer bei jedem Spiel rein und raus ins und aus dem Haus tragen. Nun bin ich am Überlegen, was da am sinnvollsten ist: Eine Holzhütte, möglichst simpel oder was aus Stein... Dürfte eben nicht zu kalt werden und nicht zu teuer sein.

Eventuell käme auch eine Terassenüberdachung in Frage mit anschließendem Wintergarten. Doch das übersteigt meine Fähigkeiten wahrscheinlich. Und meine Herzensdame müsste die auch wegklappen können, weil sie auch gern im Freien liest.

Hat jemand ein Gartenhaus für seinen TV? Welche Farbe hat es?

Re: Gartenhaus für den Fernseher für EM/WM

Verfasst: Di 8. Jan 2019, 16:46
von Jimmy
Also mein Schwiegervater hat auch einen Fernseher im Garten und hat extra dafür ein Podest aus Holz gebaut,
das an der Außenwand der Gartenlaube befestigt ist. Den Fernseher selber kann man mit selbst gezimmerten Holztüren wegschließen.
Durch diese Konstruktion ist der TV auch relativ gut geschützt vor der Witterung. Im Winter tut er ihn dann aber immer mit nach Hause nehmen.
Mit ein wenig handwerklichen Geschick kann man sowas eigentlich ganz gut selber hinbekommen.

Eine Terrassenüberdachung würde ich nur vom Fachmann machen lassen. Gibt da mittlerweile auch viele gute Angebote.
Dürfte natürlich auch einiges mehr kosten... Wichtig ist auch, dass du mit deinem Gartenvorstand abklärst, ob das überhaupt machbar ist. Ich weiß nämlich,
dass es in vielen Vereinen nur eine gewisse Anzahl an überdachten Quadratmetern geben darf und wenn man schon eine große Laube hat usw...

Re: Gartenhaus für den Fernseher für EM/WM

Verfasst: Mo 18. Feb 2019, 10:14
von ofus
Bei Stein dürftest Du eine Baugenehmigung benötigen. Aus Holz, wenn bestimmte Maße nicht überschritten werden, wohl nicht...

Re: Gartenhaus für den Fernseher für EM/WM

Verfasst: Mi 20. Feb 2019, 00:50
von Sunjay
Also ich würde da auch auf das klassische Gartenhaus aus Holz setzen, nicht weil es einfach ist, sondern weil ich das auch so gemacht habe. Mein Garten liegt in einer Gartenanlage und da gibt es auch Grenzen. Ein Gartenhaus aus Beton/Ziegel zu bauen, halten die dort für komisch und wenn man ehrlich ist, ist es das auch. Also riß ich das alte Haus ab und kaufte mir auf ein komplett neues Gartenhaus, welches ich dann da hinstellte. Ich habe früher dort schon meine Baustoffe besorgt, weil die meisten Baustoffe einfach ökologisch sind und somit den Menschen nicht schaden. Genauso wieder Sichtschutz von welker.eu, die ich mir noch dazu bestellte. Da man ja auch im Garten mal seine Ruhe, von den Nachbarn haben möchte.