Großes Loch in der Decke?

alles über den Ausbau

Moderatoren: Jenne, Quasimodo

Antworten
Marcel
Beiträge: 2
Registriert: Do 10. Nov 2016, 15:20

Großes Loch in der Decke?

Beitrag von Marcel »

Hallo ich habe ein Problem ich habe ein Loch in der Badezimmerdecke so etwa 30 x 30 cm groß. Das Material der Decke ist glaube ich Gips oder sowas in der Art. Nebeneinander sind immer so Strohhalme mit 1 cm Durchmesser verlegt. Ist schon uralt, Frage was sollte ich mir holen um das Loch zu reparieren? Ich habe nur das bedenken wenn ich ein 30 x 30 cm großen Loch Spachtelmasse rein klatsche das alles wieder herausfällt :?: . Kennt sich da einer aus was man da machen kann?
eisbaer
Beiträge: 119
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 23:26
Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Re: Großes Loch in der Decke?

Beitrag von eisbaer »

Hallo,
ich denke mal, es wird ein Kalkputz sein der auf Schilfrohrmatten aufgebracht wurde, das wurde früher sehr oft gemacht (da gab es noch keine Gipskartonplatten).
Sofern das (Stroh) welches zu sehen ist intakt ist d.h. nicht rausgerissen, löcherig und zu lose ist kann man das Loch durchaus mit Spachtelmasse oder reinen Gips verfüllen,
vorher die Strohmatte und den Putzrand (Loch) leicht anfeuchten und dann....... gaaaaanz wichtig in mehreren Schichten die Spachtelmasse auftragen d.h. nach jedem Auftrag der Spachtelschicht diese erst durchhärten lassen, wenn man versucht das Loch in einem Arbeitsgang zu verfüllen kann es einem passieren das die Spachtelmassen dem Newton´schen Gesetz folgt und auf dem Boden sich wiederfindet :mrgreen:
aber auch so muss bei einer solchen Größe und Fläche in mehreren schichten gearbeitet werden da die Spachtelmasse beim trocknen einfällt.

Grüsslis vom Eisbär
Wem das Wasser bis zum Hals steht sollte nicht auch noch den Kopf hängen lassen.
Benutzeravatar
Jenne
Moderator
Beiträge: 1862
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 09:23
Wohnort: Thüringen, das grüne Herz Deutschlands

Re: Großes Loch in der Decke?

Beitrag von Jenne »

Hi,

ist nur etwas oberflächlich weggebrochen/ raus geplatzt oder ein richtiges durchgängiges Loch ?
Dann mal bitte kontrollieren ob von oben her Nässe durchdringt.
Ansonsten Stück für Stück zu spachteln, zur Not, wenn tragende Balken oder Stakung erreichbar
ist, Armierungsgewebe mit einspachteln.
... bis denne, Jenne ;-)
Antworten