News Forum

Rahmenfreie Einfahrtstore aus Glas

Für ein harmonisches Gesamtbild im Einfahrtsbereich von Häusern und Firmengebäuden führt der Hersteller Supeero das innovative unverwechselbare Systemtor „Schwebendes Glas“. Seine freitragende rahmenlose Glasscheibe setzt klare Akzente und bietet viel Gestaltungsfreiheit. Das offene Konzept des Supeero-Tores überzeugte auch das renommierte Unternehmen Siegle+Epple für Luft- und Klimatechnik aus Stuttgart. Wo vorher eine vollflächig geschlossene Toranlage den Einfahrtsbereich abgrenzte, betont das transparente „Schwebende Glas“ jetzt die moderne Architektur des Ingenieurgebäudes vor dem schwäbischen Traditionsunternehmen.

Supeero liefert seine Toranlagen werkseitig komplett vorkonfektioniert und einbaufertig, sodass an einem Tag alles schnell installiert und bereit für den Betrieb ist. Für Siegle+Epple entwickelte der Hersteller dabei ein Tor mit einer Gesamtlänge von 7 Meter bei lichter Durchfahrt von 5 Meter sowie einer Höhe von 1,4 Meter zuzüglich Bodenluft. Die Scheibe des „Schwebenden Glases“ wiegt rund 510 Kilogramm durch das hohe Gewicht von 52 kg/m². Insgesamt bringt das Tor mit seinem Systemlaufwerk und Zubehör 700 Kilogramm auf die Waage. Produziert wurde es als Sondervariante, in welcher die Hauptschließkante in die Einlaufsäule einfährt. Die elektrische Schließkantensicherung ist so im geschlossenen Zustand nicht sichtbar und während des Betriebs voll in Funktion.

Bisher ließen sich Glaselemente lediglich unterbrochen als Füllung in Rahmenkonstruktionen umsetzen, mit einem externen Schiebetorantrieb. Das Systemtor „Schwebendes Glas“ von Supeero ermöglicht erstmals eine rahmenlose Glasscheibe mit Kantenschutz aus Edelstahl auf einem freitragenden Tor, mit einer dezenten unsichtbaren Automation. Es eignet sich neben dem gewerblichen auch für den privaten Bereich. Das Glas-Element erfüllt höchste Design-Ansprüche und setzt bewusst Kontraste. Die Durchfahrtsbreiten sind frei wählbar zwischen 2 bis 6 Meter, die Höhe kann bis zu 2 Meter betragen. Supeero liefert das „Schwebende Glas“ wie beschrieben montagefertig vorkonfektioniert und projektbezogen nach individuellem Kundenwunsch. Aufgrund der unterschiedlichen Profillängen gibt es wenig Verschnitt, dieser optimierte Materialverbrauch spart Kosten. Die Profile werden verdeckt innenliegend miteinander verschraubt für eine dezente Ästhetik. Ein patentiertes Steck- und Spreizsystem stellt eine absolut kraftschlüssige Profilverbindung zu jedem Zeitpunkt sicher.

Das „Schwebende Glas“ besteht aus einer 20 Millimeter dicken Scheibe aus Verbund-Sicherheitsglas (VSG) mit zwei Einscheiben-Sicherheitsgläsern (ESG) von je 10 Millimeter Dicke. Die Scheiben sind laminiert mit einer reißfesten PVB-Folie, um im Falle eines Bruchs die einzelnen Scherben zu binden. Das Glas eröffnet verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Es kann wahlweise transparent produziert werden, matt oder glänzend, in verschiedenen Farben, mit Milchglas oder blickdicht spiegelnd. Optional lassen sich zusätzlich Motive im Glas als Digitaldruck oder Beschriftungen (wie z.B. ein Firmenlogo) sowohl im als auch auf dem Glas anbringen.

Das Systemtor von Supeero erfüllt sämtliche Sicherheitsanforderungen, es ist überaus funktions- und betriebssicher, bestätigt vom TÜV-Zertifikat für seinen kompakten Elektroantrieb. Dieser arbeitet extrem geräuscharm und laufruhig dank seiner geschmeidigen Automation. Der Säulenantrieb mit Zahnriemen-Technik benötigt 230 V bei 50 Hz mit einer Zugkraft von 1200 N. Bis zu 100 Zyklen am Tag stellen kein Problem dar, der Antrieb öffnet und schließt das Tor dabei mit einer Geschwindigkeit von 14 Zentimetern pro Sekunde. Zum maximalen Komfort ist das Supeero-Tor bedienbar mit einem Handsender via Funkfernsteuerung, Schlüssel- und Code-Tastern oder auch per App. Zusätzliche Features sind Lichtschranken, Blinkleuchten sowie ein Not-Aus-Schalter.

Über 25 Jahre entwickelt Supeero innovativ sowie zukunftsorientiert seine Produkte und erfüllt höchste Standards bei stets beispielloser Qualität und hochwertiger Verarbeitung. Seit dem Jahr 2017 gehört Supeero zu Berner Torantriebe, Rottenburg am Neckar, einem der Marktführer für die Herstellung von Torantrieben. Das Sortiment umfasst Tiefgaragen-, Garagen-, Akku- und Solar-, Dreh- und Schiebetorantriebe sowie zusätzlich Laufschienensysteme, Absperrpoller, Parkplatzabsperrungen, Torschranken und eine breite Palette an Zubehör für alle Produktbereiche.

Weitere Informationen unter www.berner-torantriebe.eu verfügbar.

Offenes Konzept und mehr Transparenz: Für den Einfahrtsbereich seines Ingenieurgebäudes wählte Siegle+Epple, ein Unternehmen für Luft- und Klimatechnik aus Stuttgart, das Supeero-Systemtor „Schwebendes Glas“. Das freitragende und rahmenlose Glastor ist einzigartig und fügt sich mit seinen Gestaltungsmöglichkeiten der Glasscheibe ideal in Raumbilder ein.
Das „Schwebende Glas“ von Supeero besteht aus einer 20 Millimeter dicken Scheibe Verbund-Sicherheitsglas (VSG), die eine PVB-Folie enthält. Es ist betriebs- und funktionssicher, arbeitet dabei extrem geräuscharm und laufruhig dank seiner geschmeidigen Automation. Der Führungsbügel gewährleistet einen exakten Lauf des Tores. Fotos: Berner Torantriebe KG