Die
HAUSIDEEN
- COMMUNITY Schauen Sie mal rein !

www.Ferienhaus-euronat.de Das HausHaus und Garten
der Onlinedienst der
Zeitschrift Das Haus

 

Das Forum für alle Kaminofenheizer und Häuslebauer.
Durch einen bedauerlichen Fehler ist das Forum etwas durcheinander gewirbelt worden. Ihr müsst Euch ggfl. neu anmelden. Sorry
Aktuelle Zeit: Sa 25. Mai 2019, 12:20

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Mo 25. Mär 2019, 13:09 
Offline

Registriert: Mo 25. Mär 2019, 11:43
Beiträge: 8
Die Hochglanzbroschüren aller Hersteller implizieren die perfekte Lagerfeueratmosphäre im Wohnzimmer. Da jedoch viele Kaminofenanbieter nur Zwei- oder Drei-Mann-Betriebe sind, die die Öfen aus Ost- und Südost-Europa beziehen, ist man als Kunde, ebenso wie der Händler vor Ort, im Garantiefall recht allein gelassen. Einige Kleinunternehmen sind mit Nachbesserungen von Konstruktions- und Produktionsmängeln hoffnungslos überfordert.
Deswegen Fragen stellen an die Community, an mehrere Händler, an Endkunden: Wer hat Erfahrungen mit einem speziellen Kaminofenanbietern gemacht? Wie verhielten sich Hersteller im Reklamationsfall? Welche Hersteller haben Service-Techniker und welche nicht? Wer weiß etwas über konstruktionsbedingte Mängel? Welche sind die schwarzen Schaafe der Branche? usw.
Generell: Kunden wünschen eine möglichst große Scheibe wegen der Sicht auf das lodernde Feuer. Daraus ergibt sich jedoch ein ungünstiges Verhältnis zwischen der relativ kleinen Grundfläche des Brennraums und der übergroßen Tür. Folglich kann man beim Nachlegen von Holz die Tür gar nicht so vorsichtig öffnen, dass nicht Aschestaub durch das Wohnzimmer wirbelt. Und natürlich werden die Emissionsschutzbestimmungen weiter verschärft werden, wodurch Nachbesserungen zu Lasten der Kaminofenbetreiber entstehen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Mo 25. Mär 2019, 22:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Nov 2007, 12:19
Beiträge: 1383
Wohnort: Ludwigsburg
Moin und Wow.

Eine ganze Menge berechtigter Überlegungen und Fragen.

Aber bevor es um Hersteller oder Händler oder Marken geht, solltest Du Dir klar sein (und es uns wissen lassen), was Du überhaupt für einen Ofen möchtest und was er leisten soll.

Z.B. Wie die Heizlast bei Diir ist, welche Fläche der Ofen beheizen soll, wie der Aufstellraum beschaffen ist. Weiter, ob Du ab und an ne Spaßbefeuerung möchtest oder richtig und anhaltend heizen möchtest. Strahlungswärme oder Konvektion? Wie schnell soll Wärme abgegeben werden? Wie ist der Schornsteun (Durchmesser / Querschnitt, wirksame Höhe. Wie ist das Budget?

Wenn das klar ist, können wir über Marken und Modelle reden.

Und was das Thema Reklamationen betrifft: ich brenne 4 völlig unterschiedliche Öfen von verschiedenen Herstellern. Das Ganze 5 - 16 Jahre und hatte noch keinen Reklamationsfall - auch das gibt es :daumen:

VG Quasimodo

_________________
Nunc est bibendum!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2019, 08:51 
Offline

Registriert: Mo 25. Mär 2019, 11:43
Beiträge: 8
Hallo Quasimodo,
Du kennst Dich offenbar aus. Ich auch. Ich heize seit mehr als dreißig Jahren mit wassergeführten Kaminöfen. Angefangen hatte ich mit einem "Vissmann Flamino". Das ging völlig problemlos und hat eine grandiose Rentabilität erbracht. Die Emissionsschutzgesetze sind verschärft worden und werden weiter draufgesattelt. Eine Rentabilität ist dadurch nicht mehr zu erzielen. Es gibt heute über 90 Kaminofenanbieter in Deutschland. Der Markt wird sich bald bereinigen. Die vielen Kleinunternehmen wissen nicht was sie tun. Die kennen den Unterschied nicht zwischen Garantie und Gewährleistung, wehren jeden Garantieanspruch ab "Alles Anwendungsfehler", fordern von deren Hersteller in Serbien oder sonstwo technische Besonderheiten, können aber dessen Wechselwirkungen nicht einschätzen; es sind Vertriebsorganisationen, die teilweise gar nicht wissen, was sie da verkaufen. Technische Mängel über ein Gericht feststellen zu lassen ist aussichtslos, oder nur über Gutachten und Gegengutachten möglich. Das wird zu teuer. Das sit das ganze Elend: Die Dummen (Vertriebler) sind so sicher und die Gescheiten (informierte Kunden und Händler vor Ort) sind voller Zweifel.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2019, 19:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Nov 2007, 12:19
Beiträge: 1383
Wohnort: Ludwigsburg
Hallo,

Was Du schreibst ist alles schön und recht und in etwa nachvollziehbar, wenn mir in Summe auch zu pauschal.

Aber was willst Du uns damit eigentlich sagen, bzw. worauf willst Du hinaus?

LG Quasi

_________________
Nunc est bibendum!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 17:00 
Offline

Registriert: Mo 25. Mär 2019, 11:43
Beiträge: 8
Quasimodo, es gibt Gauner in der Branche. Es ist nicht immer Vorsetzlichkeit zu unterstellen, manchmal auch nur Hilflosigkeit. Beides geht aber zu Lasten des Kunden. Nach Ablauf der 6-monatigen Garantiefrist muss der Kunde oder der Händler belegen, dass der Mangel aufgrund eines Konstruktions- oder eines Produktionsfehlers zurückzuführen ist. Der Hersteller, oder in vielen Fällen ist es ja nur ein Vertrieb, behauptet dann stur, das Problem sei durch einen Anwendungsfehler entstanden. Und vor Gericht und auf hoher See kann einem bekanntlich alles passieren; auf jeden Fall wird es für den Kunden und/oder den Händler vor Ort zu teuer. Der Händler ist der Fachmann vor Ort, der kann die Ursache des Schadens trefflich beurteilen. Der Hersteller/Vertrieb hingegen weigert sich beharrlich, den Schaden auch nur in Augenschein zu nehmen. Und damit geht es dann auch schon nicht mehr weiter und der Kunde und der Händler bleiben auf den Kosten sitzen. So einfach geht das.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Jan 2010, 22:05
Beiträge: 179
Wohnort: Mainz
Guten Abend,

du schreibst natürlich viel Wahres und ich finde es gut sich gedanken über das Thema zu machen vor einer Neuanschaffung, jedoch wissen wir nach wie vor nicht was du für einen Ofen suchst und wie die Gegebenheiten, wie von Quasimodo nachgefragt, bei dir aussehen. Alle Tipps die man unter den Umständen bislang geben kann, werden nicht zielführend sein...

LG Julian

_________________
"Wer ins Feuer bläst, dem fliegen die Funken in die Augen" icon_blah.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 09:38 
Offline

Registriert: Mo 25. Mär 2019, 11:43
Beiträge: 8
Hallo Julian,
ich habe einen neuen Ofen. Das war wahrscheinlich die größte Fehlentscheidung meines bisherigen Lebens. In der Analyse sind mir die Details meiner Fehlentscheidung bewusst geworden. Vor gleichen oder ähnlichen Fehlern würde ich andere, die noch vor der Kaufentscheidung stehen, gern bewahren.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Fr 29. Mär 2019, 20:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Nov 2007, 12:19
Beiträge: 1383
Wohnort: Ludwigsburg
Hi Ofenfreak

Dann mach es doch nicht so spannend, erzähl Deine Geschichte und lass uns davon lernen,

LG Quasimodo

_________________
Nunc est bibendum!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Fr 29. Mär 2019, 20:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Nov 2007, 09:23
Beiträge: 1779
Wohnort: Thüringen, das grüne Herz Deutschlands
N'Abend,
@ Ofenfreak: Bitte noch mal deinen Beitrag vom 27.03. 17:00Uhr betrachten ob
du deine Ausssge so stehen lassen willst.
Du prangerst an, dass Händler Gewährleistung und Garantie verwechseln.
Selber schreibst du, dass nach Ablauf der 6-monatigen Garantiefrist es zur
Beweislastumkehr kommt.
Das passt nach meiner Auffassung von Gewährleistung Garantie so nicht
zusammen.

_________________
... bis denne, Jenne ;-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Sa 30. Mär 2019, 01:35 
Offline

Registriert: Mo 25. Mär 2019, 11:43
Beiträge: 8
Ja, das stimmt. Der Begriff "Händler" ist präziser zu fassen: Es sind nicht die Händler vor Ort gemeint, sondern die Händler der Vorstufe, die sich als Hersteller oder Produzent ausgeben, jedoch Öfen, die im Ausland produziert wurden, weiterverkaufen. Das kann man als Endkunde jedoch nicht erkennen. Das Problem dabei ist eben, dass diese Kleinst-Unternehmen irgendetwas über Garantie und Gewährleistung gehört haben und damit wechselseitig operieren. Dennoch ist denen irgendwie klar, dass sie nach sechs Monaten raus sind aus dem Obligo. Für den Kunden entsteht so folgendes Problem: Ein Ofen wird üblicherweise im Sommer gekauft, aufgestellt und angeschlossen. Die Heizperiode beginnt später und der erste Mangel wird ggf. erst innerhalb der Heizperiode erkannt. Dann sind die sechs Monate bereits vergangen. Wird der Mangel also erst nach sechs Monaten angezeigt, hat man vor Gericht keine Chance mehr. Das wissen allerdings auch viele der kleinen Händler vor Ort nicht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Entscheidung: Welcher Kaminofen?
BeitragVerfasst: Mi 24. Apr 2019, 08:31 
Offline

Registriert: Do 26. Nov 2009, 10:38
Beiträge: 613
https://www.rechtsanwalt-grau.de/garantie-und-gewaehrleistung-was-sind-die-unterschiede/, die Beweislastumkehr wird in dem Artikel leider nicht erwähnt. Hier gibt es dann dazu einen Roman: https://www.it-recht-kanzlei.de/beweisl ... angel.html Leider ist ein Fernseher kein Ofen. Und zum Glück kann man das Datum einer Digitalknipse nicht verstellen.

_________________
Holzfeuer? Immer doch! Und wohin mit gebrauchten CDs? DVD Ankauf...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de