LED Leuchten im Haus

Moderatoren: Jenne, Quasimodo

Setzt Ihr LED's als Leuchtmittel ein?

ja
16
76%
nein
2
10%
ich denk drüber nach
3
14%
hab ich noch nie von gehört
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 21
eisbaer
Beiträge: 119
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 23:26
Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Beitrag von eisbaer »

Hallo Reilinga,
bitte bitte.. gern geschehn.
Ja ich denke, die OSRAM 20Grad die ich dir rausgesucht habe passt zu dem Projekt was du vor hast...
Wahrscheinlich wirst du diese LED Lampe aber eher über den Fachhandel Lampen und Leuchtenstudio oder der Elektriker bei dir in der Nähe bestellt die für dich.
Baumarkt wird man die wohl nicht finden :wink:

Ja mach dann mal ein Bild von deinem Beleuchtungsprojekt :D

und ich werde diese Rubrik weiter gelegentlich mit evtl. Neuheiten bereichern :wink:
Wem das Wasser bis zum Hals steht sollte nicht auch noch den Kopf hängen lassen.
ofus
Beiträge: 613
Registriert: Do 26. Nov 2009, 10:38
Kontaktdaten:

Beitrag von ofus »

Komme ja etwas spät mit meinem Beitrag zu den LedLampen, aber trotzdem:

Als Technikfreak, der gerne neue Sachen ausprobiert, habe ich bereits seit Jahren LED-Lampen im Einsatz, bevorzugt draußen zur Dauerbeleuchtung. Da zum Beispiel einen Spotstrahler mit 72-Leds, zu einem sündhaft teuren Preis (wie gesagt, das Teil ist mindestens 3 Jahre alt). Irgendwann merkte ich, daß einzelne Leds den Geist aufgaben, und irgendwann waren mehr hin als ganz. Ich das Ding daraufhin reklamiert und auch ohne Probleme Ersatz bekommen (vor einem Jahr vielleicht).

Aber auch bei dem neuen Teil waren nach einiger Zeit wieder einige Leds kaput und nun ist der Strahler völlig hinüber. Noch zwei leuchten vielleicht schwach vor sich hin.

Thema Bildbeleuchtung habe ich auch, an einer Treppe, jeden Tag zwei Stunden, bisher kein Ausfall (Billigteile vom Lid*l).

Und die Deckenleuchte in einem kleinen Flur, ein Teil ebenfalls aus dem Lid*l. War vor zwei drei Monaten ein Angebot, hat diese Woche den Löffel abgegeben. Fazit 50.000 Stunden? Wo? jedenfalls nicht bei mir.

Dann hab ich noch zwei Schreibtischlampen mit den neuen Hochleistungsleds (die direkt auf der Platine sitzen), die tuns bisher ohne Ausfall (die eine etwa ein dreivierteljahr alt, wenig in Verwendung, die andere jeden Tag im Einsatz und etwa 2 Monate alt). Wegen zu kurzer Laufzeit hier also noch keine Erfahrungswerte möglich.

Und im Flur, wo so eine Halogengestänges ist, hab ich die Halogens rausgeworfen und ebenfalls LID*L-Teile eingebaut, aber das war zu dunkel, da brauchte es noch eine Taschenlampe, um die Schuhe zu finden. Aber da können die Lampen ja nix für (3x20Watt gegen 3x1Watt). Deswegen diese wiederum gegen andere mit mehr Leistung ausgetauscht und nun ist es zwar noch immer nicht wirklich hell, aber es geht. Die leuchten jetzt auch 2 Monate (eine Bestellung mit der Schreibtischlampe).

Wiederum Fazit, bis die Dinger aus helligkeitsgründen eine wirkliche Alternative sind, dauert es sicher noch was und an der Haltbarkeit muß entschieden noch gefeilt werden.
Holzfeuer? Immer doch! Und wohin mit gebrauchten CDs? DVD Ankauf...
ofus
Beiträge: 613
Registriert: Do 26. Nov 2009, 10:38
Kontaktdaten:

Beitrag von ofus »

Ein Schelm, wer denkt, daß Lumi*on was mit Blumen zu tun hat ;-)
Holzfeuer? Immer doch! Und wohin mit gebrauchten CDs? DVD Ankauf...
Benutzeravatar
Lupo
Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 08:03
Wohnort: Grossherzogthum Baden
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupo »

moin ofus.

hab den lumi rausgeschmissen.
auch weil fast gleichzeitig nebenan bei www.haus.de ein gewisser bermann das selbe produkt bewirbt. :evil:

den mods dort hab ich nen hinweis gegeben.
Ciao, Lupo (burning a Hase Delhi 124)
****************************
La curiosita e la madre della sapienza
ofus
Beiträge: 613
Registriert: Do 26. Nov 2009, 10:38
Kontaktdaten:

Beitrag von ofus »

moin Lupo,

bei leichtem Schneefall mit blauer LED-Beleuchtung im schneebedeckten Strauch

;-)
Holzfeuer? Immer doch! Und wohin mit gebrauchten CDs? DVD Ankauf...
wolder
Beiträge: 70
Registriert: Di 30. Sep 2008, 15:00

Re: LED Leuchten im Haus

Beitrag von wolder »

Die LED´s sind mittlerweile soweit, dass sie Halogenstrahler ersetzen können!

Hier mal ein Vergleich: 35W-GU10 Strahler vorher, dann mit einer warmweißen und mit einer kaltweißen LED

Bild

Bild

Bild
Gruß wolder

P.S.: Allerdings sind die verdammt teuer!
Zuletzt geändert von wolder am Mi 3. Mär 2010, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Quasimodo
Moderator
Beiträge: 1429
Registriert: So 11. Nov 2007, 12:19
Wohnort: Ludwigsburg

Re: LED Leuchten im Haus

Beitrag von Quasimodo »

Hi Wolder,

danke für die Bilder. Sehr beeindruckend.
Witzig auch, dass das bläuliche Licht der kaltweißen LED auf dem kleinen Bild in Deinem Posting deutlich zu sehen ist - weniger jedoch nach dem öffnen des Bildes :shock:

Ach ja: Was heißt "verdammt teuer" in Euro?

Gruß
Quasimodo
Nunc est bibendum!
ofus
Beiträge: 613
Registriert: Do 26. Nov 2009, 10:38
Kontaktdaten:

Re: LED Leuchten im Haus

Beitrag von ofus »

"Was heißt teuer" würde mich auch interessieren.

Ich habe im Flur 3 LEDS, die 3 Hallos (3x20Watt) ersetzt haben und es ist eigentlich stockduster seit dem. Werde nun 3 neue LEDs bestellen, die sollen 20 Euro das Stück kosten. Bin gespannt, ob es dann wirklich heller ist.
Holzfeuer? Immer doch! Und wohin mit gebrauchten CDs? DVD Ankauf...
wolder
Beiträge: 70
Registriert: Di 30. Sep 2008, 15:00

Re: LED Leuchten im Haus

Beitrag von wolder »

Mit dem Bild ist irgendwas falsch gelaufen...

Kann ich mir aber nicht erklären...
Edit:
Hab den Link falsch kopiert....
Jetzt klappts


Teuer heißt, dass die die 30-35€ das Stück kosten, je nachdem wieviel man bestellt.
Die hab ich als "Probierstücke" bekommen. Ob ich sie mir wirklich kaufe, weiß ich noch nicht.
Aber interessant zu sehen, dass sie mittlerweile die Helligkeit erreichen.
Verbaut sind 3x CREE XR-E Q2 High-Power LED mit ca. 75 LM / Watt.
Gesamtleistung: 4W im Gegensatz zu 30-35W.

Ich finde auch die Lichtfarbe recht nah an den Halos. Ist zwar noch etwas "bläulich", aber schon respektabel.
Ich hab auch noch MR16-LED bekommen. Die sind ähnlich hell. Da muss ich aber nochmal Bilder machen.

Gruß wolder
pv-andi
Beiträge: 1
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 08:39
Kontaktdaten:

Re: LED Leuchten im Haus

Beitrag von pv-andi »

Hallo,

da ich bisher "nur" mitgelesen habe konnte ich mich heute doch mal zur Registrierung durchringen. Ich setzte auch seit einiger Zeit LED-Leuchten bzw. LED Leuchtmittel im Haus ein. Ergänzend kann ich noch anmerken, dass seit heute (1. September) die Helligkeit von Leuchtmittel auf der Verpackung in Lumen angegeben werden muss.

Ich bin mal gespannt, wann ich die ersten Packungen sehe, auf alle Fälle ist das, meiner Meinung nach, eine Erleichterung für uns.

Freundliche Grüße

Andi
Photovoltaik Ertrag
Hier führe ich Ertragsdaten meiner Photovoltaikanlage seit 2004 auf.
ofus
Beiträge: 613
Registriert: Do 26. Nov 2009, 10:38
Kontaktdaten:

Re: LED Leuchten im Haus

Beitrag von ofus »

und die 75 Watt Birne feiert heute traurigen Abschied.
Holzfeuer? Immer doch! Und wohin mit gebrauchten CDs? DVD Ankauf...
wolder
Beiträge: 70
Registriert: Di 30. Sep 2008, 15:00

Re: LED Leuchten im Haus

Beitrag von wolder »

Hey ofus.

Was machen deine LED´s?
Sind die neuen besser?

Gruß wolder
Benutzeravatar
Jaimo
Beiträge: 205
Registriert: Do 29. Nov 2007, 15:00
Wohnort: Kraichgau (im Herzen aber Bayer)

Re: LED Leuchten im Haus

Beitrag von Jaimo »

Servus PV-Andi,

Herzlich Willkommen bei uns.

Ja, toller Tag: Endlich ein Leben ohne 75Watt-Glübirne (ich wußte bis vorgestern gar nicht, das es die gibt. Dachte immer, 60 Watt sei das Höchste...).
Bild
Seufz, ist also doch ein Nachteil, wenn man auf dem Land aufwächst und in dem Dorf nur ein kleiner Spar-Laden ist...

Ja, und ab heute endlich ein Leben mit verbraucherfreundlicher Lumen-Angabe...

Äh..., by the way, weiß einer von Euch denn, wieviel Lumen er im Flur braucht?
Tja, also, ich weiß es jetzt (http://www.frag-mutti.de),
Bild
und da ich heut eh mein Klugscheißer-Tag hab- bitte, hier die Liste:

(Herkömmlich --> Energiespar --> Lumen)
15 Watt = 3-5 Watt = 90 Lumen
40 Watt = 7-9 Watt = 400 Lumen
60 Watt = 11-13 Watt = 700 Lumen
75 Watt = 15-18 Watt = 900 Lumen
100 Watt = 20 Watt = 1.400 Lumen

Aber es hat ja wahrscheinlich eh wieder jeder g'wußt außer mir...Scheiß Landleben :D

Also dann, auf ein neues, lumenreiches Leben ohne 75-Watt Glühdrahtfunzeln...

Ciao,

Jaimo :kerze:
* Dumm dearf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn...*
Bild
ofus
Beiträge: 613
Registriert: Do 26. Nov 2009, 10:38
Kontaktdaten:

Re: LED Leuchten im Haus

Beitrag von ofus »

wolder hat geschrieben:Hey ofus.

Was machen deine LED´s?
Sind die neuen besser?
Auf jeden Fall. Bisher kein Ausfall (wär ja auch noch schöner) und deutlich heller, man kann wieder was sehen. Aber es ist immer noch kein Vergleich zu den Halogern, die machen einfach einen größeren Kegel.

Die LEDs sind auf den Punkt hell und daneben ist duster. Wenn man berücksichtigt, daß Halogener demnächst (in ein paar Jahren, weiß nicht, ob alle oder nur Verschwender) auch abgeschafft werden sollen, dann kann es einem schon Angst werden um seine Sehkraft, da muß noch einiges entwickelt werden oder es kommt zurück an den Anfang, Marsch, Marsch, her mit der Glühbirne.

Ich habe jedenfalls gehortet, das sollte reichen bis ich wiederkomme ;-)
Endlich ein Leben ohne 75Watt-Glübirne (ich wußte bis vorgestern gar nicht, das es die gibt. Dachte immer, 60 Watt sei das Höchste...).
Ich hab die mit verspiegetem Kopf im Einsatz gehabt (und natürlich noch in Reserve liegen), das ergibt dann in der Deckenlampe so eine Art indirekte Beleuchtung. Jedenfalls viel schöneres Licht, als die schnöde Energiesparbirne, die drinsteckt und sah auch besser aus, als die drei Röhren, die da rausschauen.

Apropo, ich finde, Lumen ist eine Einheit, die man nicht braucht, genau wie KW beim Auto und cm am Monitor!
Holzfeuer? Immer doch! Und wohin mit gebrauchten CDs? DVD Ankauf...
Benutzeravatar
pookylg
Beiträge: 139
Registriert: So 2. Dez 2007, 15:29
Wohnort: mitten in Hessen

Re: LED Leuchten im Haus

Beitrag von pookylg »

Ein schönen guten morgen,

also ich hab schon länger LED "streifen im Einsatz einmal als Lichterkette und einmal diese LED Streifen von I*ea
und die ist meisten abends an das reicht um sich zu orientieren und zum TV schauen.

jetz hab ich mir für den Flur bei Unielktro ne LED Lampe für mein Hochvoltsystem gekauft ( kostenpunkt 26 Eus) und muß sagen das ist für den Flur schon ganz ordentlich hell. man sollte auf keinen Fall die Billig dinger nehmen die kann man voll vergessen lieber was gescheites Von z.B Osram.

und noch ein kleiner Tip wer die möglichkeit hat im Fachhandel zu kaufen sollte dies tun denn auch Osram stellt 2 sorten her ( einmal für den Baumarkt und einmal für Industrie und Handel ).
Gruß Raphael

Contura 510 mit Specksteinplatte
Husqvarna 353
Antworten