News Forum

Neue Möglichkeiten gegen Feuchtigkeit und Schimmel.

Mit dem SolarVenti-System zur solarunterstützten und kontrollierten Belüftung von Wohnräumen und Häusern ergeben sich neue Möglichkeiten für die Bekämpfung von Feuchtigkeit und Schimmelbildung. In vielen Fällen ist die Ursache von Schimmel nicht durchfeuchtetes Mauerwerk, sondern falsches, unregelmäßiges oder unkontrolliertes Lüften „von Hand“. Sogenanntes Stoßlüften ist nicht immer in allen Räumen möglich und ständig gekippte Fenster lassen die Räume auskühlen. Gerade in älteren Gebäuden kann sich Feuchtigkeit schnell niederschlagen, besonders in kalten Zimmerecken, im Badezimmer oder Küchenbereich. Eine kontrollierte Gebäudebelüftung mit automatischer Steuerung kann in diesen Fällen helfen. SolarVenti Geschäftsführer Malte Claußen erklärt: „Das programmierbare
SControl-Reglersystem des SolarVenti überwacht Temperatur und Luftfeuchtigkeit und steuert den regelmäßigen Luftaustausch. So kann sich feuchte, abgestandene und muffige Luft gar nicht erst bilden und gleichzeitig bleiben die Räume dank der solar erwärmten Zuluft warm.“ Beim SolarVenti-System arbeiten ein Solar-Luftkollektor, ein Ventilator und eine stromerzeugende Solarzelle reglergesteuert zusammen. Die Belüftungstechnik kann damit auch autark eingesetzt werden, da der
für den Betrieb benötigte Strom selbst erzeugt wird.

Durch den geregelten Abtransport von feuchter Luft nach draußen soll verhindert werden, dass sich Kondenswasser an den Wänden niederschlägt und Schimmelpilzsporen finden somit keine Lebensgrundlage mehr.

Auch in dichten und stark gedämmten Neubauten ist die kontrollierte Belüftung notwendig, da die Energieeinsparverordnung (EnEV) einen „erforderlichen Mindestluftwechsel“ vorschreibt. Malte Claußen: „Unser System bietet Hausbesitzern neue Chancen, um Feuchtigkeit und Schimmel in den Griff zu bekommen und auch moderne Häuser vorschriftsmäßig zu belüften. Durch die kontrollierte Zufuhr von in der Anlage solar erwärmter frischer Luft können sogar Heizkosten gespart werden. Obendrein steigert der Erwärmungsprozess noch die Effizienz der Entfeuchtung.“ Speziell in Wohnhäusern und -räumen kann das vom dänischen Hersteller SolarVenti A/S entwickelte und produzierte System je nach Auslegung einen Luftaustausch von bis zu 200 Kubikmetern pro Stunde ermöglichen. Und mit der Taupunktüberwachung durch den neuen SControl-Regler ist das System auch in Kellerräumen einsetzbar. Es ist heute in über 80.000 Gebäuden installiert und wird in einer besonderen Ausführung auch in gewerblichen Gebäuden wie Fabrik- und Lagerhallen eingesetzt. Die SolarVenti Deutschland GmbH ist die deutsche Vertriebsgesellschaft des dänischen Herstellers SolarVenti A/S, der seit 1981 Solarwärmeprodukte entwickelt, produziert und vertreibt und heute einer
der führenden europäischen Anbieter solarer Luftkollektoren ist. 2001 begann die gezielte Entwicklung der luftbasierten Sonnenkollektoren, die mit Solarenergie betrieben werden und je nach Situation unabhängig vom Stromnetz oder mit externer Spannungsversorgung arbeiten. Die Technologie ist in Europa, China, Japan und Australien patentiert und wird als dänisches Qualitätsprodukt in 24 Länder weltweit exportiert.

siehe auch: www.solarventi.de

Bilder: solarventi