News Forum

Der Balkon als zweites Wohnzimmer

Aufgrund ihrer zahlreichen Nutzungsmöglichkeiten erfreuen sich Balkone immer größerer Beliebtheit. Kinderleicht lassen sie sich zum Herzstück einer jeden Wohnung machen.

(tdx) Längst gelten Balkone nicht mehr als abgegrenzter Teil einer Wohnung, sondern vielmehr als ein zusätzliches Zimmer im Freien. Sie dienen zum einen als Erweiterung des Wohnraums, zum anderen stellen sie durch ihre vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten eine Bereicherung für jede Immobilie dar. Nicht nur an lauschigen Sommerabenden laden sie zum entspannten Verweilen ein, bieten Raum für gesellige Grillabende und können im Handumdrehen sogar als Home-Office an der frischen Luft genutzt werden.

Dank der großen Auswahl an Outdoormöbeln lässt sich der Wohnstil problemlos auf dem Balkon weiterführen oder aber einen klaren Kontrast zum Rest des Wohnraums schaffen. Egal ob Boho Chic, skandinavischer Minimalismus oder fernöstliche Exotik – der Kreativität sind wie bei der Inneneinrichtung keinerlei Grenzen gesetzt. Bereits mit wenig Platz lässt sich aus einem Balkon mühelos ein zweites Wohnzimmer machen.

Auch bleibt die Möglichkeit, seinen grünen Daumen auszuleben nicht nur denjenigen vorbehalten, die einen Garten zur Verfügung haben. Auf Balkons jeder Größe lassen sich platzsparend Gemüse und Kräuter anbauen. Durch optisch ansprechende Kräuter- und Gemüsebeete kann das Gärtnern auch in den Einrichtungsstil integriert werden. Dekorative Begrünung kann sowohl saisonal abgestimmt und angepasst werden als auch durch den Einsatz winterharter Pflanzen ganzjährig schöne Akzente setzen.

Balkone öffnen allerdings nicht nur den Wohnraum zur Natur, sondern sind auch für die Außengestaltung eines Objektes eine Bereicherung. Insbesondere bei schlichten Fassaden kann ein Balkon bewusst als Gestaltungselement eingesetzt werden, das einem Haus mehr Dimension und einzigartigen Charakter verleiht. Der Trend geht dabei zu Balkonen aus Aluminium und Glas. Aluminium ist sehr langlebig, gut zu verarbeiten und dabei pflegeleicht. Europamarktführer Leeb setzt dabei auf eine patentierte Pulverbeschichtung, die mit einem Lotuseffekt vergleichbar ist. Sie ist dreimal so witterungsbeständig wie herkömmliche Beschichtungen und muss lediglich bei Bedarf geputzt werden, was den Wartungsaufwand so gering wie möglich hält.

Ein südseitig auskragender Balkon bietet zusätzlich eine effektive Verschattung darunter liegender Flächen und Fenster, was besonders in den Mittagsstunden immer heißer werdender Sommer Erleichterung verschafft. Im Winter hingegen entfällt der Schattenwurf aufgrund der niedriger stehenden Sonne und die Sonneneinstrahlung kann passiv für die Erwärmung des Wohnraumes genutzt werden.

Auf der Suche nach einer neuen Bleibe ist ein Balkon heutzutage für viele eines der ausschlaggebenden Kriterien. Ein Balkon steigert im direkten Vergleich den Marktwert einer Immobilie um bis zu 20 Prozent. Insbesondere in Ballungsräumen ist die Nachfrage nach einem Balkon als persönlichem Rückzugsort besonders groß. Ein Balkon kann auch im Nachhinein noch angebaut werden. Aufgrund der vielen Vorteile und der immer weiterwachsenden Beliebtheit ist dies mehr als eine Überlegung wert.

siehe auch: www.leeb-balkone.com

Ein großzügig dimensionierter Balkon hat die Qualität eines außen liegenden Wohnzimmers. Auf ihm ist genug Platz für Möbel und Accessoires. Bild: tdx/Leeb Balkone